Kultur_Land_Schaffen_

Slide

Einladung folgt!

KunstOrt Münster | Ausstellung im Krameramtshaus | 19.02. – 28.03.2021

Projektstart „Vielfalt“ | Eröffnung 19.02.2021 im Haus der Niederlande | Münster

Das heutige Haus der Niederlande im Krameramtshaus ist eines der ältesten erhaltenen Gebäude in Münster und existiert seit 1589. Zunächst diente es der Kramergilde als Versammlungsort und Warenlager. Seinen ersten Bezug zu den Niederlanden bekam das Krameramtshaus während der Verhandlungen zum Westfälischen Frieden: Neben dem Dreißigjährigen Krieg wurde auch der Achtzigjährige Krieg der Niederländer um ihre Unabhängigkeit von den Spaniern mit dem Westfälischen Frieden in Münster beendet. […] Der sogenannte „Friede von Münster“, der spanisch-niederländische Vertrag, ist am 30. Januar 1648 ebenfalls dort unterzeichnet worden. Nachdem zwischen 1909 und 1993 die Stadtbücherei Münster im Krameramtshaus untergebracht war, beherbergt das nun seit dem 15. Mai 1995 offiziell als „Haus der Niederlande im Krameramtshaus“ benannte Gebäude drei Einrichtungen der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster. (Text: Zentrum für Niederlande-Studien)
Im Zunftsaal des Krameramtshauses findet im Februar 2021 die Auftakt-Ausstellung KunstOrt MünsterLand 2021 statt, hier wird der Projekt-Katalog erstmals öffentlich präsentiert. Das Kulturamt der Stadt Münster ermöglicht die Ausstellung, präsentiert und begleitet sie und ist finanzieller Förderer.

19.02. – 28.03.2021 | KunstOrt MünsterLand wird gezeigt im Zunftsaal Haus der Niederlande im Krameramtshaus

Für den Besuch der Ausstellung gelten die aktuellen Corona-Bedingungen.
Ort: Haus der Niederlande im Krameramtshaus | Alter Steinweg 67 | 48143 Münster
Öffnungszeiten: Mo – Fr 12.00 – 18.00 Uhr | Sa + So 10.00 – 16.00 Uhr | Eintritt frei
Information zur Ausstellung KunstOrt MünsterLand im Krameramtshaus: T 0251 492-4101