Es war, es ist, es wird einmal…

KunstOrt Rheine | Ausstellung im Kloster Bentlage | 26.06. – 07.08.2016

Heimat für Kunst & Kultur, zeitgenössische Druckgrafik und Märchen | Eröffnung 26.06.2016

Das ehemalige Kreuzherrenkloster Bentlage am Rande der Stadt Rheine präsentiert sich heute als Kunst- und Kulturdenkmal. Die faszinierende zeitgemäße Instandsetzung lässt nicht nur eine spannende Geschichte durch die Jahrhunderte lebendig werden: Kloster Bentlage hat sich durch ambitionierte regionale und internationale Kooperations- und Austauschprojekte als wichtiges Zentrum zeitgenössischer Kunst etabliert.
Hier gibt es viel Raum für Ausstellungen – in der großzügigen Scheune, im Dormitorium, in den lichten Salons oder im schlichten Kreuzgang. Das weitläufige Klostergelände bildet den Rahmen für Performances und Installationen. Ein besonderer Schwerpunkt für die zeitgenössische Druckgrafik ergibt sich durch die enge Zusammenarbeit mit der Druckvereinigung Bentlage und die regelmäßigen Künstleraufenthalte. Und last but not least ist Kloster Bentlage Gründungsort und Sitz der Europäischen Märchengesellschaft. Was lag also näher, als das Kloster Bentlage als KunstOrt MünsterLand | 2016 zu benennen…

26.06. – 07.08.2016 | KunstOrt MünsterLand wird gezeigt im Dormitorium, in den Kreuzgängen und Salons des Kloster Bentlage

Eröffnung: Sonntag, 26.06.2016 | 11.00 Uhr
Ort: Kloster Bentlage | Bentlager Weg 130 | 48432 Rheine
Öffnungszeiten: Di – Sa 14.00 – 18.00 Uhr | So und feiertags 10.00 – 18.00 Uhr | Eintritt frei
Veranstalter: KünstlerinnenForum MünsterLand e.V. | Kloster Bentlage gGmbH in Kooperation mit der Europäischen Märchengesellschaft
Information zur Ausstellung KunstOrt MünsterLand im Kloster Bentlage: T 05971 918400

 

Live aus dem Kloster Bentlage | KunstOrt MünsterLand | 2016

Mediagrids zur Ausstellung am KunstOrt Rheine | 26.06. – 07.08.

19 Künstlerinnen und Künstler stellen ihre Kunstwerke am KunstOrt Rheine im Kloster Bentlage aus. Hier finden Sie die aktuelle Diashow mit denjenigen Werken, die erstmals im Projektverlauf „Altes Stroh zu neuem Gold“ gezeigt werden.


Arbeiten, die sowohl am Kunstort Rheine zu sehen sind, als auch bereits Teil der Ausstellung in der Vorburg von Burg Hülshoff waren, finden Sie hier:

Menü